Apple Pay startet in Deutschland

Dr. Joachim Degel, 11.12.2018

Nach dem im Sommer gestarteten Google Pay startet nun auch Apple Pay am heutigen Dienstag auf allen neueren iPhones und Apple Watches. Die Bedingungen sind ähnlich, wie bei Google Pay. Mit dem Unterschied, dass Apple auch weiterhin keine Anzeichen macht, den eingebauten NFC-Chip für andere Apps freizugeben.

An das Zahlen mit Smartphone oder Smartwatch kann man sich schnell gewöhnen, was seit Sommer viele Besitzer eines kompatiblen Android-Gerätes vormachen. Google Pay funktioniert vom ersten Tag an und mit der Verbindung zu PayPal auch mit fast allen deutschen Bankkonten. Auf Apple Pay mussten Besitzer von iPhones noch lange warten, zumindest außerhalb der USA.

Heute nun ist es soweit, wie Apple in einer Pressemitteilung verkündet. Apple Pay kann ab sofort mit einer Reihe von Banken und Finanzdienstleistern genutzt werden. Dazu gehören folgende Institute:

  • American Express
  • boon (Wirecard)
  • bunq
  • Deutsche Bank
  • Edenred
  • Fidor
  • Comdirect
  • Hanseatic Bank
  • Hypovereinsbank (Unicredit)
  • N26
  • O2 Banking
  • Vimpay

Folgen sollen in 2019 noch Banken wie die Consorsbank, die DKB, ING Diba und Revolut. Klassische Banking-Karten wie die Girocard und auch PayPal werden nicht unterstützt. Ebenso sind die in Deutschland starken Sparkassen und Volksbanken zunächst nicht dabei, obwohl es einige Anzeichen in der Vergangenheit dafür gab.

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 
 
 

© BGK 2018

Kontakt      Datenschutz      Impressum

 

© BGK 2018

Kontakt      

Datenschutz      

Impressum