Spende in Sachen Hochwasserhilfe

Dr. Joachim Degel, 24.09.2021

Auch uns haben die Bilder aus den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen betroffen gemacht. Wir haben daher vor einigen Wochen einen größeren Spendenbetrag auf den Weg geschickt.

In alldem, was wir tagtäglich leisten, arbeiten wir sehr strukturiert und prozessorientiert. Umso eindrücklicher sind da Geschehnisse, die buchstäblich über einen hereinbrechen. Naturkatastrophen sind solche Geschehnisse, gegen deren Schäden man sich zwar versichern lassen kann, den Schaden und die Dramatik aber trotzdem hat. Es war daher für uns keine Frage, hier eine Spende auf den Weg zu schicken, wie wir es schon viele Male getan haben, meist im Stillen.

In diesem Fall machen wir aber eine Ausnahme, weil wir eine Botschaft dazu haben: Wir möchten Sie freundlich bitten, auch zu spenden. Auch jetzt noch und vielleicht gerade jetzt. Denn durch viele Rückmeldung wissen wir, dass es auch jetzt noch dauern kann, bis eine Schadensregulierung angestoßen werden kann. Andererseits haben wir nun inzwischen Herbst und viele Menschen haben noch nicht mal ansatzweise einen akzeptablen Winterschutz in ihren beschädigten Gebäuden. Mit unbürokratischen Spenden kann hier sehr geholfen werden, damit Behelfsunterkünfte aufgebaut und für die kalte Jahreszeit vorbereitet werden können.

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 
 
 

© BGK 2021

Kontakt      Datenschutz      Impressum

 

© BGK 2021

Kontakt      

Datenschutz      

Impressum