Versicherungs-Special: Der kommende Umbruch in der Versicherungsbranche

Hartmut Gasser, 28.04.2016

In einer kleinen Artikelserie werden wir in unserem Blog in den nächsten Wochen einige Aspekte des grundlegenden Wandels in der Versicherungsbranche beleuchten. Für viele Jahrzehnte gehörte das Versicherungsgeschäft zu den konservativsten Branchen überhaupt. Scheinbar nichts konnte die Versicherungsbranche erschüttern. Jetzt sind es gleich zwei Entwicklungen, die bei allen Versicherungsunternehmen grundlegendes Umdenken erfordert.

Eine dramatische Studie der Unternehmensberatung McKinsey sorgte vor einigen Wochen für Aufregung in der ansonsten von ruhigen Fahrwässern geprägten Versicherungsbranche. Die Versicherungsbranche stünde vor einem radikalen Wandel im Angesicht der immer stärkeren Automation von Geschäftsprozessen, die gleichermaßen Chance und Zäsur bedeuten werden. Einer der größten Auswirkungen dürfte aber laut der Studie sein, dass rund ein Viertel aller Vollzeitarbeitsplätze in der Versicherungsbranche auf der Kippe stehen könnten.

Eine starke Ansage der Unternehmensberatung McKinsey, die jedoch durchaus plausibel begründet ist. Betrachtet man nämlich näher, wie die Autoren der Studie den Arbeitsplatzabbau begründen, dann fällt auf, dass vor allem die Bereiche Operations und Administrative Support vor dramatischen Zeiten stehen.

Der Bereich Operations umfasst in Versicherungen das klassische Feld der Sachbearbeitung und macht mit durchschnittlich 46 % der Arbeitsleistung bei westeuropäischen Versicherern den größten Arbeitsbereich aus. Hier sehen die Autoren einen Rückgang von 28 % der Stellen auf nur noch 33 % Arbeitsleistungsanteil bis zum Jahr 2025. Zum Administrative Support gehört die Geschäftsleitung der Unternehmen und Abteilungen; hier sieht die Studie einen Rückgang von heute 18 % auf nur noch 10 % der Arbeitsleistung in westeuropäischen Versicherern - ein sattes Minus von über 40 %.

Der Hauptgrund sei für diese Entwicklungen vor allem die immer stärkere und autonom arbeitende Digitalisierung der internen Geschäftsprozesse, vor allem bei der Bewertung von Versicherungen und bei der Abwicklung von Schadensfällen.

Weiterführender Link zur Studie:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 
 
 

© BGK 2021

Kontakt      Datenschutz      Impressum

 

© BGK 2021

Kontakt      

Datenschutz      

Impressum