4 Strategiemeetings moderiert.
26 Führungskräfte überzeugt.
Dem Wettbewerb gelassen entgegensehen.

PROCESS DEFINES SOLUTIONS. BGK.

14 Großprojekte verantwortlich gesteuert.
1.741 Projektmeetings geleitet.
Offene Kommunikation auch in kritischen Phasen.

PROCESS DEFINES SOLUTIONS. BGK.

2 Finanzdienstleister verschmolzen.
16 Teilprojekte erfolgreich abgeschlossen.
Neue Marktchancen eröffnet.

PROCESS DEFINES SOLUTIONS. BGK.
 
 

4 Strategiemeetings moderiert.
26 Führungskräfte überzeugt.
Dem Wettbewerb gelassen entgegensehen.

1

14 Großprojekte verantwortlich gesteuert.
1.741 Projektmeetings geleitet.
Offene Kommunikation auch in kritischen Phasen.

2

2 Finanzdienstleister verschmolzen.
16 Teilprojekte erfolgreich abgeschlossen.
Neue Marktchancen eröffnet.

3
 
Und wieder ein 1. Platz im Best Process Award

Und wieder ein 1. Platz im Best Process Award

Dr. Joachim Degel, 10.06.2016

Unsere Lösung zur Automatisierung der Darlehensbearbeitung bei der Wüstenrot Bausparkasse AG ist nicht nur erfolgreich im Einsatz, sondern nun auch preisgekrönt. Im renommierten Best Process Award der Frankfurt School of Finance & Management, der alle zwei Jahre an herausragende Prozesslösungen in der Finanzbranche vergeben wird,  erreichte die Wüstenrot mit der BGK-Lösung den ersten Platz. Nach 2014 der zweite Sieg in Folge mit einer BGK-Lösung.

Weiter lesen >

Versicherungs-Special: Der Weg zur individuellen Versicherung durch Kundendaten

Hartmut Gasser, 24.05.2016

Im zweiten Teil unseres kleinen Versicherungs-Specials beleuchten wir einen weiteren, sehr spannenden Bereich im Wandel bei Versicherungen - der Weg zu individuellen Versicherungsangeboten, deren Leistungen auf Basis von kundeneigenen Daten basieren, beispielsweise aufgezeichnet durch Wearables zur ständigen Messung der Vitaldaten. Vor wenigen Jahren noch als Science-Fiction abgetan, entwickeln sich hier neben diesem riesigen Markt von Unterhaltungselektronik ganz neue Geschäftsmöglichkeiten für Versicherungen.

Weiter lesen >

Die BGK arbeitet ISAE-3402-konform

Ralf Mund, 06.05.2016

Die BGK hat einen Geschäftsprozess, den sie für einen Kunden betreibt, gemäß des Standards ISAE 3402 zertifizieren lassen. Damit stellt die BGK auf geprüfte Weise sicher, dass bei der Durchführung von Geschäftsprozessen das Risikomanagement des Kunden greifen kann. Eine wichtige Säule für vertrauenswürdige und sichere Anwendungsszenarien.

Weiter lesen >

Versicherungs-Special: Der kommende Umbruch in der Versicherungsbranche

Hartmut Gasser, 28.04.2016

In einer kleinen Artikelserie werden wir in unserem Blog in den nächsten Wochen einige Aspekte des grundlegenden Wandels in der Versicherungsbranche beleuchten. Für viele Jahrzehnte gehörte das Versicherungsgeschäft zu den konservativsten Branchen überhaupt. Scheinbar nichts konnte die Versicherungsbranche erschüttern. Jetzt sind es gleich zwei Entwicklungen, die bei allen Versicherungsunternehmen grundlegendes Umdenken erfordert.

Weiter lesen >

“Letzte Ausfahrt: Digitaler Filialvertrieb”

Besim Karadeniz, 19.04.2016

In unruhigen Zeiten im Bankensektor hat das Banken-Symposium Wachau im österreichischen Krems an der Donau seine Premiere als einschlägige und bestens besetzte Veranstaltung zum Thema “Digitale Transformation” gefeiert. Rund 200 Teilnehmer nahmen am von der BGK als Partner unterstützten Symposium teil.

Weiter lesen >

Disruption am Fallbeispiel der Tageszeitung

Michael Rettinger, 07.04.2016

Ein Gesetz von disruptiven Bewegungen ist, dass diese sich nur mit größtem Aufwand, in der Regel aber überhaupt nicht aufhalten lassen. Wir haben das vor einigen Wochen hier im BGK-Blog schon einmal dargestellt mit der Entwicklung des Fotoapparates und der Digitalkamera, die beide in Zeiten von Smartphones zu aussterbenden Technologien gehören. Eine ähnliche, disruptive Entwicklung vollzieht sich derzeit in der Zeitungsbranche - mit weitreichenden Folgen.

Weiter lesen >

Schleichende Gefahr für Banken: Abheben ohne Geldautomat

Hartmut Gasser, 29.03.2016

Geld nicht nur an Geldautomaten abzuheben, sondern auch an Kassen von Supermärkten und Tankstellen, ist keine neue Erfindung. Schon vor über zehn Jahren ließ sich an REWE-Kassen zusätzlich zum Einkauf bis zu 100 Euro Geld vom Konto abheben, wenn der Einkauf via Karte bezahlt wurde. Was für die Betreiber von Points of Sales als reines Draufzahlgeschäft vornehmlich zur Kundenbindung begann, ist heute Basis für echte Geschäftsmodelle - und eine weitere Gefahr für klassische Filialbanken.

Weiter lesen >

Rückblick auf unseren geführten Messebesuch des Mobile World Congress

Dr. Joachim Degel, 21.03.2016

Unser geführter Messebesuch des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Die insgesamt 15 Personen starke BGK-Delegation hatte zwei Tage ein vollgepacktes Programm zu absolvieren, welches bleibende Eindrücke hinterlassen hat - bei unseren Kunden und auch bei uns Organisatoren.

Weiter lesen >

Großteil von Großunternehmen treiben digitale Transformation nicht voran

Besim Karadeniz, 03.03.2016

In einem Blog-Beitrag beklagt Dr. Holger Schmidt, Netzökonom und Experte im Bereich der digitalen Wirtschaft, dass rund 60 Prozent aller Großunternehmen in Deutschland das Thema der digitale Transformation im eigenen Unternehmen nur unzureichend oder gar nicht vorantreiben. Das ist nicht nur gefährlich für diese Großunternehmen, sondern auch für die Wettbewerbsfähigkeit ganzer Wirtschaftszweige.

Weiter lesen >

Ausblick auf den Mobile World Congress 2016 in Barcelona

Dr. Joachim Degel, 15.02.2016

Der Mobile World Congress 2016 (#MWC16) in Barcelona steht vor der Türe und damit die Kombination aus größter Messe und größtem Kongress der Mobilindustrie. Gerechnet wird mit rund 2.000 Ausstellern und 100.000 Besuchern - auch wir von der BGK führen auf dem diesjährigen MWC unsere Management-Exkursion mit einem geführten Messebesuch und einem Besuch von GEMALTO, dem weltweit führenden Produzenten für Chipkarten durch.

Weiter lesen >

Unser soziales Engagement im ruandischen Umudugudu

Hartmut Gasser, 02.02.2016

Schon seit 1998 verzichten wir jedes Jahr zur Weihnachtszeit auf das Versenden von Weihnachtspräsenten an unsere Kunden und unterstützen mit diesem Geld stattdessen ein bemerkenswertes und gemeinnütziges Projekt im afrikanischen Ruanda.

Weiter lesen >

“Graswurzel”-Journalismus als neue Rechercheform?

Besim Karadeniz, 25.01.2016

Printmedien sind im disruptiven Medienwandel in den letzten Jahren in schweres Fahrwasser geraten. Inmitten dieses Sturmes befindet sich auch die journalistische Arbeit von Redakteuren, deren Arbeit auch in einem werbefinanzierten Internet kaum kostendeckend innerhalb einer Publikation geleistet werden kann. Gehört die journalistische Zukunft unabhängigen Redaktions- und Recherchenetzwerken, die große und umfangreiche Recherchen zuliefern?

Weiter lesen >

Innovationen - Was wir von Google lernen können

Besim Karadeniz, 11.01.2016

Das Jahr 2015 gehört für den Suchmaschinenriesen Google sicherlich zu den einschneidensten Jahren der Unternehmensgeschichte - auch deshalb, weil durch eine Unternehmenstransformation Google nun ein Tochterunternehmen der neu gegründeten Holding Alphabet Inc. ist. Was sich anhört wie eine Degradierung von Googles Leistungskraft, ist in Wirklichkeit eine Reminiszenz an die Innovationsfreude, fest verwurzelt in der Ur-DNA des Unternehmens.

Weiter lesen >

Grüße zur Weihnachtszeit

Hartmut Gasser, 21.12.2015

Auch in diesem Jahr bedanken wir uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern mit Grüßen zur Weihnachtszeit - dieses Jahr erstmals auch in unserem Weblog.

Weiter lesen >

Innovation erfahren auf dem Bankensymposium Wachau im österreichischen Krems

Nicole Degel, 07.12.2015

Ein kleiner Service für Ihre Terminplanung: Am 14. April 2016 findet das jährliche, eintägige Bankensymposium Wachau (BSW) statt, das Orientierungshilfe und zukunftsfähige Konzepte mit wissenschaftlicher Fundierung bietet. Ein attraktives Vortragsprogramm mit hochkarätigen Referenten wartet auf Sie. Eine Anmeldung ist bereits schon jetzt möglich und empfehlenswert.

Weiter lesen >

“Number26” - Das Konto der Zukunft?

Hartmut Gasser, 30.11.2015

Mit hehren Zielen ist im Sommer das Berliner Startup “Number26” gestartet. Nicht viel weniger als das gute, alte Girokonto will das Unternehmen mit derzeit rund 70 Mitarbeitern revolutionieren und das vor allem mit einer App für iPhone und Android als Kernstück, einer MasterCard-Kreditkarte und dem Versprechen, in 8 Minuten ein kostenloses Girokonto eröffnen zu können. Warme Luft oder eine echte Ansage?

Weiter lesen >

Weitere Beacon-Anwendungsszenarien

Michael Rettinger, 20.11.2015

Eine BGK-Beacon-Lösung öffnet Ihrer Bank und Unternehmen buchstäblich die Türen in die Welt und bringt umfangreiche Interaktionsmöglichkeiten zu Kunden und Interessenten an Orten des Geschehens. Im Nachgang zu unserem vorherigen Artikel zur BGK-Beacon-Lösung möchten wir Ihnen weitere beispielhafte Implementierungsmöglichkeiten aufzeigen.

Weiter lesen >
Eine Frage: Was ist eigentlich Omnichannel-Vertrieb?

Eine Frage: Was ist eigentlich Omnichannel-Vertrieb?

Dr. Joachim Degel, 17.11.2015

Viele unserer Gespräche mit Interessenten und späteren Kunden beginnen mit grundsätzlichen Fragestellungen, die wir gern beantworten. Eine häufig gestellte Frage ist hierbei, was Omnichannel-Vertrieb eigentlich genau ist. Das ist gerade im Zusammenhang mit einigen hinzugekommenen Vertriebsformen eine berechtigte Frage, die wir hier einmal ausführlich erklären möchten.

Weiter lesen >

Unternehmensbanken - eine neue Gefahr für klassische Banken?

Besim Karadeniz, 30.10.2015

Das baden-württembergische Hochtechnologieunternehmen Trumpf aus Ditzingen macht es vor, der hessische Autohersteller Opel ebenfalls: Es gibt einen noch zarten, aber dennoch unübersehbaren Trend zur eigenen Hausbank mit Vollbanklizenz.

Weiter lesen >
Kundenansprache außerhalb der Filiale mit einer Beacon-Lösung der BGK

Kundenansprache außerhalb der Filiale mit einer Beacon-Lösung der BGK

Zsombor Deics, 23.10.2015

Kunden am Ort des Geschehens über ihr Smartphone ansprechen und zu einer konkreten Aktion zu animieren - was sich wie ein lange gehegter Wunschtraum anhört, ist mit dem Einsatz von Beacons, Smartphones, einem sofort agierenden Software-Framework und gut abgestimmten Geschäftsprozessen ein beeindruckendes Werkzeug zur Kundenbindung. So lässt sich die Reichweite einer Kampagne beliebig weit und vor allem außerhalb einer jeden Filiale ausbreiten.

Weiter lesen >

Dies ist der Weblog der BGK aus Gerlingen und hier schreiben Mitarbeiter und Gastautoren über Innovationen, neue Technologien und aktuelle Themen.

Wir laden Sie herzlich zum Lesen ein und freuen uns auf Ihr Feedback!